La Cage aux Folles

Georges und Albin sind seit zwanzig Jahren privat und beruflich ein eingespieltes Paar. In Georges‘ Nachtclub, dem legendären „La Cage aux Folles“, ist Albin als Zaza der faszinierende Star der Show.

Da kommt Jean-Michel nach Hause, Georges‘ Sohn aus einem „one night stand“ vor 24 Jahren. Er will heiraten:  Anne, die Tochter des fanatisch für Sitte und Moral kämpfenden Politikers Dindon. Nicht genug, die Dindons werden in Kürze erscheinen um Jean-Michels Familie kennen zu lernen.

Jean-Michel plant Albin auszuquartieren, damit seine biologische Mutter Sybil dessen Platz einnehmen kann solange die Dindons zu Besuch sind, und er versachlicht die Wohnung seiner Pflegeväter.

Obwohl tief verletzt, geht Zaza wieder auf die Bühne und singt „I am what I am“. Kurz vor dem Eintreffen der Dindons sagt Sybil ab – dafür erscheinen Anne und ihre Eltern überpünktlich. Da taucht plötzlich doch die angeblich verhinderte Dame des Hauses auf – es ist Albin, der wie eine Bilderbuchmutter das weitere Geschehen in seine Hände nimmt…

„La Cage aux Folles“ ist nicht nur eine der schillerndsten und schrägsten Shows, die das Theater zu bieten hat, sondern auch eine der vergnüglichsten Lektionen in Sachen Toleranz.

Stay tuned - stay informed

>>> get news and many benefits <<<
Profitiere von unserem Newsletter - hier klicken und eintragen